...wir bauen um

Lieber ReUser

Wir sind gerade dabei, unsere Internetseite umzubauen und neu zu gestalten. Daher kann es vorübergehend passieren, dass manches Bild oder Anordnung nicht ganz sitzt. Dabei bereiten wir folgendes für Sie vor:

  • Wir upgraden auf Typo3 V10

  • Wir ergänzen einige Formalitäten

  • Es wird ein neues Layout für Tablets & Smartphones geben

  • Die gesamte Website erhält ein neues Layout

  • Die Seiten erhalten eine Art Archiv oder andere Bedienelemente, damit Sie nicht mehr so lang sind

  • Zuletzt führen wir eine neue Bedienweise mit dem neuen Layout ein


ReUse e.V. gemeinnützig


Wir suchen eine studentische Hilfskraft

16.11.2021
Für die Arbeit an unserem UBA-Projekt benötigen wir eine Studentische Hilfskraft. Das Projekt hat schon begonnen, aber wegen Corona mussten wir die Projektzeit verlängern. Für das UBA arbeiten wir am Projekt WeWaWi, also Weiße Ware Wiederverwenden. Dort soll es um einen weiteren Lebenszyklus von großen Haushaltsgeräten gehen, die evtl. repariert noch einmal verkauft werden können und somit weiter leben dürfen. Die Händler haben mit gebrauchten Geräten erhebliche Schwierigkeiten, durch die Rücknahme oder Entgegennahme von Kundengeräten diese wieder dem Wirtschaftskreislauf zuzuführen, wollen sie rechtskonform handeln. Das ElektroG vermeidet eine Wiederverwendung durch die Hersteller und Händler. Wir erarbeiten Geschäftsmodelle, die es möglich machen, regelmäßig, also geschäftsmäßig mit gebrauchten Geräten neue Geschäfte zu machen. Das Projekt läuft noch bis Ende Juni 2022.

Hier die Stellenbeschreibung - die studentische Arbeitssuche, melden sich bei Interesse bei ReUse e.V., Herrn Ebelt, 030 33939888.

UBA-Projekt: Weiße Ware Wiederverwenden

Der ReUse e.V. hat zusammen mit anderen wissenschaftlichen Institutionen und zwei großen Marktplayern aus Hersteller und Handel den ersten Teil einer Studie fertig gestellt, die untersuchen sollte, ob eine Rückführung bzw. (gesetzlich vorgeschriebene) Rücknahme von weißer Ware zu einer Wiederverwendung der Geräte kommen kann. Die ersten Ergebnisse sind 'überraschend'. Lesen Sie weiter auf unserer neuen Projekt-Webseite...

Erste Aussage: Das ElektroG ist ein Gesetz zur Vermeidung der Weiderverwendung !
Diverse Paragrafen in diesem Gesetz sind störend, möchte jemand in die Aufarbeitung und Verkauf von gebrauchten Geräten einsteigen. Die Marktteilnehmer, die dieses Geschäft schon betreiben, arbeiten im Graubereich und nicht rechtssicher !

Zweite Aussage: Eine Aufarbeitung und Wiederverwendung weißer Ware macht Sinn !
Das hatten wir teilweise erwartet. Geräte, die qualitativ gut bis hochwertig gefertigt wurden, können aufgearbeitet werden und laufen in einem zweiten Lebenszyklus wieder 5 bis 10 Jahre...
Aber es gibt die Billigware (Konsumerware), die für kleines Geld billig bis günstig hergestellt wurde und nur 2 bis 5 Jahre halten soll - dann ist eine Neuanschaffung vorgesehen. Diese Geräte möchten wir vermeiden !

Dritte Aussage: Es lohnt sich auch für Händler (und Hersteller) !
Wirtschaftlich rechnet es sich, gute gebrauchte Geräte aufzuarbeiten und zu verkaufen. In unserem Projekt haben wir Ansätze gefunden, in dem Verkäufer nicht mehr im Graubereich, sondern rechtssicher arbeiten. Gleichfalls sind Änderungen in der Novellierung des ElektroG vorgesehen, die Erleichterung versprechen.


Leitfaden für die öffentliche Beschaffung

Der RTR (runder Tisch Reparatur) hat in einem Verbändeprojekt einen Leitfaden für die öffentliche Beschaffung erarbeitet. Erstellt hat diesen Leitfaden Dr. Nikolaus Marbach, Gudrun Pinn (bfub e.V.) und Stefan Ebelt vom ReUse e.V.

In den Bundesländern Deutschlands sind die Vergaberegelungen in den verschiedensten Regelwerken definiert: Landesverordnungen, Abfallgesetze, aber selten in einer BeschaffungsVO und auch nicht bundesweit, sodass verschiedene Dinge in den Ländern auch verschieden geregelt sind.

Der Leitfaden sammelt die ersten Informationen zusammen und stellt dar, wo ein Beschaffer nachsehen soll bzw. muss, wenn er vor der Aufgabe steht, Waren oder Dienstleistungen in kleinem oder größerem Stil einzukaufen. Auf was hat er zu achten (umweltverträgliche Beschaffung, Langlebigkeit der Produkte, Reparierbarkeit von Produkten, Inanspruchnahme von Dienstleistungen zum Erhalt von Produkten, etc.) und wo findet er Angaben bzw. Vorgaben.

Der Leitfaden kann hier heruntergeladen werden.


Re-Use... mal anders

Der gemeinnützige ReUse e.V. ist mit beteiligt an der Kampagne 'Re-Use Berlin'. Gemeinsam mit dem Berliner Senat und anderen Wiederverwendern & Reparierern wollen wir die Wiederverwendung nicht nur fördern, sondern endlich zum Durchbruch verhelfen !

Die verschiedenen Gebrauchtwarenhäuser bzw. Gebrauchtwarenfachgeschäfte bieten folgendes an:

  • Möbel, Lampen, Stühle, Kommoden,
  • Bücher, CDs, DVDs,
  • funktionierende Elektrokleingeräte,
  • IT-Technik,
  • Spielsachen,
  • und mehr

Die Website beim Berliner Umweltsenat zeigt alle Aktivitäten, die momentan bei Re-Use Berlin passieren.

Als Konsumenten müssen wir uns fragen lassen, ob wir immer nur NEUE Dinge brauchen, oder ob es nicht auch ein gutes gebrauchtes Gerät (in unserem Fall Notebook, TFT, PC, Smartphone) tut ??!


Alle reden von Datenschutz - keiner weiß, wie DSGVO entstand

Diese hervorragende Reportage sollten sich alle ansehen, die wissen wollen, welche Mühe und Arbeit sich die Berichterstatter gemacht haben, um ein brauchbares Datenschutzgesetz (DSGVO) erstmalig zu erzeugen. Nun muss es von Europa in die nationalen Staaten - am 25.05.2018 ist es in Deutschland in Kraft.


ReUse im Fernsehen mit Wiederverwendung und Reparatur

Hier können Sie den Beitrag aufrufen (Die Reparatur-Revolution - Weiternutzen statt wegwerfen). Aber wir nehmen nicht nur gebrauchte Geräte aus der IT an...

Sie können bei uns auch gebrauchte, qualitativ hochwertige Geräte kaufen, wie Notebooks, PCs, TFTs, Laserdrucker, Zubehör, etc.


Gute Gründe, um zum ReUse Verein zu kommen

Wenn Sie die gleiche Einstellung zur Wiederverwendung und zur Reparatur haben, wie wir, dann bieten wir Ihnen schon hier an, Mitglied zu werden. Ansonsten können Sie weiterlesen, was der gemeinnützige ReUse e.V. bewirken möchte.

  • Der ReUse Verein ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen, die sich für die Wiederverwendung von Produkten einsetzen - in der Gemeinschaft ist man STARK.
  • Wir pflegen Kontakte zur Politik, zu Behörden und zu diversen politischen Entscheidungsträgern, um an der Ausgestaltung von Gesetzen und Verordnungen mitzuarbeiten.
  • Unsere Mitglieder haben sich der Qualität und Reparaturfähigkeit von Produkten verschrieben, die langlebig sind und leicht repariert werden können - So werden Ressourcen gespart.
  • Wir wollen das Meinungsbild von Konsumenten und Produzenten hin zur Wiederverwendung von Produkten beeinflussen.
  • Viele unserer Mitglieder sind mit anderen Organisationen wie z.B. dem VDI (Verein Deutscher Ingenieure), der DGAW (Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft), dem SDC (Sustainable-Design-Center), Umweltverbänden u.a. vernetzt. So können die Informationen zusammengetragen und in gemeinsamer Arbeit gemeinsame Ziele verfolgt werden.
  • Wir informieren über Aktivitäten, Neuentwicklungen, Gesetzesänderungen etc. rund um die Themen Wiederverwendung, Ressourcenschonung, Reparatur und Reparateurausbildung, Qualität von Produkten bei eigenen Veranstaltungen, auf der Website, per Newsletter und Stammtischen. Sie sind herzlich eingeladen, mitzuwirken.

Unsere Mitglieder verkaufen Ihnen gern gute qualitativ hochwertige, gebrauchte Produkte - fragen Sie einfach nach !


  • Wir unterstützen die Plattform trxp.eu (The Resource eXchange Plattform), um den Austausch von wiederverwendbaren Produkten und Materialien zu fördern. Die Plattform bietet Möglichkeiten zum Kauf, Verkauf, Leihen, Suchen und Spezialfunktionen für die Inventarisierung.
  • Unsere Mitglieder profitieren untereinander von Sonderkonditionen und Know-How-Transfer.
  • Wir haben Möglichkeiten, uns an Projekten aus Forschung und Wissenschaft, Wirtschaft oder anderer Fördermittelgeber zu beteiligen - wir wirken bereits an mehreren Projekten aktuell mit und verfügen über entsprechende Erfahrungen und Kontakte.
  • Durch etablierte Kooperationen haben wir die Möglichkeit, nicht wiederverwendbare Geräte und Materialien rechtssicher entsorgen zu lassen oder andere Leistungen in Anspruch zu nehmen.
  • Mit dem Aufkleber „ReUse e.V. - Mitglied 2015“ dokumentieren unsere Mitglieder für Ihre Kunden sichtbar ihr Engagement für die Wiederverwendung, Umwelt- und Ressourcenschutz.

Mitglied werden

Wenn Sie möchten, können Sie beim ReUse-Verein Mitglied werden und uns bei der Arbeit unterstützen. Gern nehmen wir auch neue Händler auf, die nach unseren Qualitätsvorstellungen IT-Technik verkaufen. Unseren Mitgliedsantrag finden Sie hier oder unter unserem Menüpunkt 'Der Verein'.


Domain-Hosting

Wenn Sie Ihre Webseiten mit wenig Aufwand ins Internet stellen und möglichst keinen Administrationsaufwand gebrauchen können, dann lassen Sie Ihren Web-Auftritt bei unserem Admin Andres EDV hosten.

Wir bieten unsere Server-Angebote durch ein Reselling von Andres EDV an.


Umfrage zu Produktqualität geht weiter...

Bitte beantworten Sie uns die Fragen, es dauert nicht lange - Aber Sie helfen mit, das Thema um 'gebrauchte Produkte' verständlich zu machen ! Vielen Dank für Ihre Antworten.